Umfrage/ Ungewöhnliche Wahlplakate:

Pressemitteilung: Die Wolfsburger Banderole der AfD

UND:

U M F R A G E !

 

Sehr geehrte Damen und Herren.

 

Die AfD Wolfsburg hatte das Gefühl, dass die bisherigen Plakate schon ein wenig für Verdruss in der Bürgerschaft gesorgt haben.

Darum haben wir uns mal was Neues überlegt.

Die "Wolfsburger Banderolen", die seit heute im Einsatz sind!

Wir hatten vor, dass die Pendler, die heute Morgen nach Wolfsburg eingefahren sind, an der Braunschweiger Straße, der Heinrich-Nordhoff-Straße und der B188 von blauen Boden-Plakaten und Banderolen an den Bäumen begrüßt werden und so den Wochenstart versüßen.

Leider waren Linke Plakatzerstörer an einigen Stellen schon sehr aktiv und das kaum dass unsere Leute die Banderolen und die Bodenplakate aufgebaut haben.

Darum senden wir mal Fotos von dem Zustand, wie wir ihn uns gedacht hatten, bevor die undemokratischen Zerstörer angerückt sind. Wir stellen diese nach und nach online.

Die "Wolfsburger Banderole" ist eine echte Innovation.
"Sowas hat es ja noch nie gegeben!"

Man hat mir heute gesagt: "Seit 20 Jahren bin ich hier und sowas haben die anderen Parteien noch nicht gemacht!"
Ich: "Und darum machen WIR es jetzt"!

Kurz und Gut: Wir haben mal was Neues gemacht!

Dass die Dinger nicht ewig halten werden, haben wir uns schon gedacht.
Es ist halt als kurzfristige Aktion gedacht und wir werden in den nächsten Tagen das, was noch übrig geblieben ist, sowieso wieder entfernen.

Derweil können sich die Wolfsburger auf die "richtigen" Plakate freuen!

Dabei haben wir allerdings auch noch etwas Besonderes auf dem Herzen:
Wir haben eine Umfrage erstellt, in der die Wolfsburger abstimmen können, wo in Wolfsburg ALS LETZTES Plakate der AfD aufgehängt werden sollen.

Somit haben die Wolfsburger, die Wahlkampf-müde sind, direkten Einfluss darauf, wann ihr Wohngebiet von uns angefahren wird (also in etwa).

Die Umfrage findet ihr unter dem Link: https://www.surveymonkey.de/r/MVSNHCZ

Wir wünschen viel Spaß!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Schlick
Vorsitzender der AfD Wolfsburg

 

Update1:

 

Natürlich muss das Grünflächenamt an der Braunschweiger Straße unbedingt für den Tag der Niedersachsen mähen... dies wurde mir heute mitgeteilt.

 

Wie überraschend...

Das Gras dort steht auch wahnsinnig hoch...

Schlechte Verlierer, würde ich sagen!

Der Tag der Niedersachsen ist doch noch am 1.9.? Nicht, dass der vorverlegt wurde...

Können wir ja nochmal Neue aufbauen, wenn die mit dem Mähen durch sind, oder?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Schlick 

 

Update2:

 

Unterirdische Journalistische Leistung!
Es war ja klar, dass manche Medien einen Weg suchen würden, unsere Aktion lächerlich zu machen.
Dieser Versuch der WAZ ist allerdings allzu offensichtlich.
Plakate aus festem Papier reißen sich doch nicht in einer Nacht ohne Windbewegung von selbst in der Mitte durch oder von den Bäumen ab.
In unserer Pressemitteilung hatten wir weiterhin darauf hingewiesen, dass diese Aktion nur kurzfristig gedacht ist. Das haben wir auch an das Ordnungsamt kommuniziert.
Auch, dass noch "richtige" Plakate folgen werden, ist kein Geheimnis.
Kein Wort über das kurzfristige Bedürfnis des Grünflächenamtes, den Mittelstreifen an der Braunschweiger Straße zu mähen.
Alles in Allem ein gutes Beispiel für die Lückenpresse!
Und ja, dort, wo die sogenannten "Aktivisten" noch in Sichtweite unserer Leute die gerade erst angebrachten Banderolen abgerissen haben, werden wir diese schnellstmöglich wieder einsammeln.
Die Bürger, die der Müll stört, können sich ja mal fragen, warum der "Wind" immer nur die Plakate einer Partei trifft und alle anderen Plakate unbehelligt an den Laternen oder Bäumen hängen.
Gerne würden wir auch massive Ständer zum Einsatz bringen, was aber witzlos ist, wenn diese Investition dann innerhalb weniger Stunden von Linksextremisten zerstört wird.
Wer diese Leute zum Verbündeten hat, der darf von seinem hohen Roß und den Großplakaten winken.
Was aber auch zeigt, wer einen wirklichen Politikwandel will (und dafür bekämpft wird) und wer einfach den linken Mainstream weiter verfolgen wird, wie bisher, trotz aller Wahlversprechen.

 

Artikel in der WAZ:

http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Ungewoehnliche-Wahlplakate-der-AfD-hielten-nur-eine-Nacht