Ein Familienvater bürgt für ganz Kurdistan- Frau Glosemeyer möchte das aus ihrer eigenen Tasche bezahlen. Sie sucht derweil lediglich noch nach 80 Millionen Freiwilligen, die in den Pott mit einzahlen:

Völliger Irrsinn in Dummhausen!

 

Da bürgt ein kurdischer „Familienvater“ (ach, wie süß, der ist Vater einer Familie- hab jetzt schon Mitleid…) für …..

 

…ACHTUNG: Sage und schreibe 31 Freunde und Verwandte….!!!!!!!!!!!!

 

Auszug: „„Es handelt sich um eine Gesamtsumme von 2,3 Millionen Euro. Die höchste Einzelforderung erhielt ein kurdischer Familienvater aus Wolfsburg, der für 31 Verwandte und Freunde aus der Kriegsregion unterzeichnete““

 

Frage: Wer ist hier nicht ganz bei Trost? Die „Helfer“ (die ihr halbes Dorf auf diesem Wege einschleusen), oder die Behörden?

 

Wie kann eine Behörde auch nur im Entferntesten annehmen, dass ein „Familienvater“ für 31 „Verwandte und Freunde“ aufkommen kann?????????

 

Wollen die uns nun komplett für blöd verkaufen?

 

Und natürlich springen die hoffnungslos naiven und irrational handelnden SPD-ler vor Ort sofort auf diesen Zug!

Den Anfang der enthirnten Reaktionen macht Frau Glosemeyer:

Auszug:

„Es sind Fehler gemacht worden, Aber es kann ja keiner wollen, dass Menschen, die andere unterstützen, jetzt selbst in eine Notlage geraten. Das ist ein grundfalsches Signal.“ Dass die Betroffenen klagen oder zumindest eine Klage gegen Stadt und Land erwägen, falls es keinen Ausweg geben sollte, findet die Abgeordnete „völlig nachvollziehbar“.“

 

Wieso ist das nachvollziehbar?

Diese Leute haben die Bürgschaft doch offensichtlich als Hebel im scheunentor-offenen Dumm-Michel-System entdeckt, wohlweislich, dass niemand für 31 Familienangehörige wird bürgen können.

 

Auf gut Deutsch: Die haben unseren dummen Staat verarscht!

 

Und da zum Verarschen immer Zweigebraucht werden- einer der verarscht und einer der sich verarschen lässt- hat der Staat das wahrscheinlich sogar dankend begrüßt und auch nicht weiter nachgefragt, weil es ja normal ist, dass ein „Familienvater“ genug Geld (irgendwoher) zu Hause liegen hat, um 31 „Freunde“ für Monate oder gar Jahre zu versorgen…… Naja, wenn jemand den Migrationskurs unserer ewigen Kanzler-Mutti mitträgt- und sei es durch Betrug an der Allgemeinheit- dann braucht man ja nicht so genau nachfragen, wo genau der edle Spender das Geld auftreiben möchte.

Die mittlerweile lächerliche Summe von 2,3 Millionen Euro.

 

Dazu fällt einem wirklich nichts mehr ein!

 

Nun laufen hinter den Kulissen alle diese Taschenspieler-Tricks, die bereits bekannt sein dürften: Es wird nun ein Fonds aufgelegt, in den alle möglichen Institutionen die von der Flüchtlings-Invasion profitieren (oder selbst staatlichen Ursprungs sind) einzahlen und zudem der Staat Gelder einbringt, die Sie allesamt aus den Taschen der Bürger heraus nehmen!

 

Das ist ein riesiger Skandal!

 

Auszug: „Die Stadt Wolfsburg hat den Niedersächsischen Städtetag eingeschaltet, weil diese Problematik für ganz Niedersachsen zutrifft“, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Und auch für andere Bundesländer: Nordrhein-Westfalen strebt zum Beispiel eine Fond-Lösung an. In Niedersachsen waren die Fraktionen dagegen in den letzten Monaten offenbar eher mit Wahlkampf als mit Problem-Bearbeitung beschäftigt.“

 

Ja ja, im Wahlkampf redet man nicht so gerne über so etwas. Da setzt man sich lieber auf das Podium und fabuliert wie gewohnt mit den üblichen Phrasen, die sich ohnehin schon niemand mehr antut und spätestens nach 5 Minuten am Handy spielt.

Sagt der böse AfD-Gegenkandidat dann m al etwas, was nicht ins Bild passt, dann wird schnell mit „populistisch“ geschossen oder inszeniert empört mit dem Kopf geschüttelt.

Bis sich wieder alle einig sind, dass am doch Helfen MUSS.

 

Es ist zum Verzweifeln, dass die Deutschen noch immer nicht gelernt haben, diesen Damen und Herren auf den Zahn zu fühlen, um all diese Lügen aufzudecken!

 

Link zum Artikel der WAZ vom 29.11.2017 auf den ich mich beziehe:

 

http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Unterbringung-von-Fluechtlingen-Helfer-werden-zur-Kasse-gebeten

 

Der Artikel ist auch in der Print-Ausgabe erschienen- die Wolfsburger sollten jetzt also genau wissen, was da für ein Schmu läuft und wer Sie da verarschen möchte.

 

Dazu gehört meiner Meinung nach auch die WAZ selber, die zwar darüber berichtet- was löblich ist- aber dafür natürlich wieder ein Symbolbild ausgesucht hat, welches an unterschwelliger „in-die-falsche-Richtung-verleiten“-Beeinflussung nicht mehr zu überbieten ist!

 

Natürlich eine Frau mit 3 kleinen Kindern! Das reiht sich gnadenlos ein in die schon nachgewiesenen Lügen „Es kommen meist Familien und keine jungen Männer“, „Es sind viele Fachkräfte, die wir dringend brauchen“, Es sind viele unbegleitete Minderjährige unter den Flüchtlingen, ihr Bartwuchs  und die Geheimratsecken sind nicht ungewöhnlich“, „wir haben die Situation jetzt im Griff“, „wir schaffen das“, „wir werden niemandem etwas wegnehmen, die Gelder sind bereits erwirtschaftet“ usw. usw.

 

Hier nochmal gut zu sehen, dass das kein Versehen ist, liebe Mitbürger.

Die Regierung aus CDU und SPD WILL diese Einwanderung, egal ob Sie illegal oder irrational ist!

Egal, was es kostet, egal, wer dafür bürgen muss, egal, Hauptsache es läuft so weiter!

 

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/fluechtlinge-kosten-bund-ausgaben-2020

 

http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bund-stellt-fuer-fluechtlingskrise-94-milliarden-euro-bereit_id_5531802.html

 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bund-stellt-knapp-94-milliarden-euro-bis-2020-bereit-a-1092256.html

 

Derweil wird immer wieder ermahnt, dass gespart werden muss!

 

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wolfgang-schaeuble-munitioniert-sich-fuer-haushaltsdebatten-auf-a-1077827.html

 

Und derweil steigen die Steuer-Einnahmen immer weiter!

 

Das bedeutet: Sie, liebe deutschen Mitbürger bezahlen das, ob Sie wollen, oder nicht. Es ist auch egal, wer dafür im Vorfeld gebürgt hat, es ist egal, wie die bestehenden Gesetze aussehen oder die europäischen Verträge.

Für Sie, ihre Kinder, ihre Rente, ihre Pflege, die Versorgung ihrer Oma, hat man derweil nichts übrig und dort muss gespart werden!. Das merken Sie dann bei jedem Schwimmbad-Besuch, bei jedem Gewerbesteuer-Bescheid, Bei Müllgebühren und der Straßenreinigung.

 

Viel Spaß noch euch Allen!

Bitte nicht beschweren bei mir!

Wie gewählt, so geliefert!

 

Wer bis jetzt ausnahmsweise alles durchgelesen hat und noch immer keine Galle spuckt, der darf jetzt wieder weiter schlafen.